Zum Kontaktformular

Vergünstigter Preis für Ihre LOADii in Zahnform!

Mehr Informationen
LOADii die individuelle E-Ladestation

Technik die voranschreitet

Durch die wirksame Ladeleistung von 3,7-22 kW je Ladepunkt lädt Ihr Elektroauto oder Ihre E-Flotte mit LOADii bis zu 10 Mal schneller als über die herkömmliche Haussteckdose. Unsere und bald auch Ihre E-Ladestation kann je nach Bedarf mit einem Lastmanagement ausgerüstet werden, welches die Ladestärke effizient und optimal verteilt. Mit einer 3-fachen Sicherheitsschaltung versehen, wird die maximale Ladeleistung Ihrer LOADii nicht überschritten und Fehlerstrom erkannt. Das Farbdisplay informiert Sie über die geladene Energiemenge und zeigt Ihnen die aktuelle Ladeleistung an. Verwalten Sie Ihre E-Ladestation auf Wunsch bequem über Ihren PC oder Ihr Smartphone und starten Sie den Ladevorgang ganz einfach via plug&charge, RFID-Schlüsselkarten oder mit Ihrem Handy.

Mit unserem 24h-Support sind wir stets für Sie erreichbar und unterstützen Sie über die ausgiebige Konzeption und erfolgreiche Umsetzung Ihres Vorhabens hinaus. Mit RPKmedia haben Sie Ihren Partner gefunden. Laden Sie jetzt Ihre E-Fahrzeuge schnell, innovativ und effizient.

Gerne beraten wir Sie umfassend zu unserer intelligenten E-Ladestation, der Technologie dahinter und allen weiteren Fragen rund um E-Mobilität.

Kontakt aufnehmen
  • Machbarkeits-
    prüfung
  • Fördermittel
    Check
  • Individuelles
    Design
  • Installation
    & Montage
  • Wartung

Informieren Sie sich über unsere umfangreichen Serviceleistungen von der Planung bis zur Umsetzung Ihrer individuellen LOADii.

Individuell - Innovativ - LOADii

Wir bieten Ihnen zukunftsweisende Lösungen, die den Unterschied machen.

Jetzt beraten lassen

Die wichtigsten Daten auf einem Blick

AC-Ladeleistung 3,7-22 kW je Ladepunkt
Anschlüsse wahlweise Typ 2 Steckdose oder Ladekabel
Starten des Ladevorganges plug&charge, RFID, Backend Anbindung mit z.B. Handyfreischaltung
3fache-Sicherheit DC-Fehlerstromsensor und FI-Schutzschalter
Intelligentes Laden dynamisches und statisches Lastmanagement
Kommunikation GPRS Modem
Display Anzeige der Ladeleistung und aufgeladene Energie auf einem Farbdisplay
Abrechnungs­system vorbereitet für eine eichrechtskonforme Abrechnung pro kW/h
Wetterfest für den Außenbereich geeignet
Service 24h-Support

Abkürzungen & Erklärungen

Statisches Lastmanagement

Es wird ein Maximalwert der nutzbaren Leistung für die Ladestationen ermittelt. Diese Leistung verteilen die Ladestationen untereinander so, dass der Wert nicht überschritten wird. Beispiel: Gehen wir davon aus, es wurde eine mögliche Höchstlast von 25kW für alle Ladestationen ermittelt. Das erste E-Auto startet den Ladevorgang mit 22kW. Kurze Zeit später schließt sich ein weiteres Fahrzeug an der Station an. Die Ladestationen teilen automatisch die maximal nutzbare Leistung auf. Dadurch lädt jedes angeschlossene E-Auto mit der in dieser Situation maximalen Ladeleistung von 12,5kW. Wird einer der beiden Ladevorgänge beendet, erhöht sich die Ladeleistung für das verbleibende E-Fahrzeug automatisch wieder.

Dynamisches Lastmanagement

Gehen wir davon aus, Ihr Hausanschluss kann eine Höchstlast von 40kW bereitstellen. Ihr E-Auto lädt mit 22kW draußen vor dem Haus und Sie möchten, so lange die Pizza im Ofen schön knusprig wird, schnell duschen. Zu der Last der Ladestation von 22kW kommen also noch 3kW für den Backofen, macht zusammen 25kW. Das stellt Ihren Hausanschluss noch vor kein Problem. Nun springt aber zusätzlich noch der Durchlauferhitzer der Dusche mit 22kW an - macht zusammen 47kW. Zuviel für Ihren Hausanschluss. Dies registriert die Messeinrichtung und meldet die Last von 47kW der Ladestation Ihres E-Autos, welche die Ladeleistung sofort reduziert, so dass Ihr Hausanschluss nicht überlastet wird. Sobald Sie fertig geduscht haben und wieder genug Energie zur Verfügung steht, erhöht die Ladestation die Ladeleistung wieder. Dies funktioniert bei einer, aber auch bei mehreren Ladestationen am selben Anschluss.

HEV – Hybrid Electric Vehicle

Klassischer Hybrid-PKW mit Verbrennungsmotor, der durch einen Elektromotor unterstützt wird. Der Elektromotor fungiert beim Abbremsen als Generator und lädt so die verbaute Batterie wieder auf.

PHEV – Plugin Hybrid Electric Vehicle

Ähnlich wie ein HEV aufgebaut, nur, dass die größere Batterie auch an Ladestationen oder der Steckdose aufgeladen werden kann. Meist sind Reichweiten im rein elektrischen Betrieb zwischen 15 und 80km möglich.

BEV – Battery Electric Vehicle

Ein normales Elektroauto mit großer Batterie, die aufgrund der benötigten Energie an Ladestationen aufgeladen werden sollte.

BEV REx – Battery Electric Vehicle mit Range Extender

Hierbei handelt es sich um einen PKW, der einen elektrischen Antrieb besitzt und zusätzlich zu einem aufladbarem Akku einen Verbrennungsmotor mit Generator verbaut hat. Dieser Motor ist in der Lage, den Akku durch den angetrieben Generator an Bord während der Fahrt zu laden.

FCEV – Fuel Cell Electric Vehicle

PKW mit Elektroantrieb, welcher die Energie für den Antrieb aus einer eigenen Brennstoffzelle gewinnt und nur einen kleinen Akku als Zwischenspeicher an Bord hat.

ICE – Internal Combustion Engine

Hiermit sind konventionelle PKW mit Diesel- oder Benzinmotor gemeint.